FSB 1242 von John Pawson

Ein Evergreen jetzt neu in Aluminium und Edelstahl

FSB 1242
Design: John Pawson

FSB 1242
Türdrücker in Aluminium poliert naturfarbig eloxiert

FSB 1242
Türdrücker in Edelstahl fein matt gebürstet

FSB 1242
Türdrücker in Bronze dunkel patiniert gewachst

FSB 1242
Steckgriff für Türen in Aluminium poliert naturfarbig eloxiert

FSB 1242
Steckgriff für Türen in Edelstahl fein matt gebürstet

FSB 1242
Steckgriff für Türen in Bronze dunkel patiniert gewachst

Man sieht es auf den ersten Blick: Die hochoval ausgeformte Handhabe schmeichelt der zugreifenden Hand. Dass sich eine in fast 100 Jahren wiederholt variierte Gestaltungsidee überzeugend für die Anforderungen der Gegenwart optimieren lässt, beweist der britische Architekt John Pawson mit seinem Türdrücker FSB 1242.

"Reichsform-Drücker" neu belebt

John Pawson hat das Gestaltungsvokabular von einem der bekanntesten Türdrücker der Moderne – dem sogenannten Reichsform-Drücker von Hans Poelzig – aufgegriffen und belebt. Der Urahne von FSB 1242 entstand um 1930 und kam u. a. im Berliner Haus des Rundfunks und im Verwaltungsgebäude der IG Farben zum Einsatz. Heute gehört der Frankfurter „Poelzig-Bau“ zur Johann Wolfgang Goethe-Universität.

Hochovale Griffform

Die markante Besonderheit an Hans Poelzigs Entwurf ist eine hochovale Griffform, die ursprünglich L-förmig über den Drückerhals bis hin zur Rosette geführt wurde. Das hat sich frühzeitig als wenig praktikabel erwiesen und würde heutigen Normen nicht entsprechen. John Pawson hat bei seiner Neuinterpretation normative und bauelement-spezifische Anforderungen gekonnt berücksichtigt, ohne sich dabei in einer rein funktionalen Gestaltung zu verlieren. Zudem hat er FSB 1242 zu einer durchgängigen Produktfamilie ausgebaut – inklusive einer für Fluchttüren nach DIN EN 179 geeigneten Ausführung, geraden und verkröpften Varianten für Rahmentüren sowie einem Fenstergriff. Abgerundet wird die Familie durch Steckgriffe für Türen und Fenster sowie die feststellbaren Türdrücker.

Jetzt neu in Aluminium und Edelstahl

FSB 1242 wurde ursprünglich für den Umbau eines ehemaligen Telekommunikationsbunkers für den Berliner Kunstsammler Désiré Feuerle entwickelt. John Pawson setzt ihn heute darüber hinaus in anderen Projekten ein, die in seinem Londoner Büro geplant werden.

Das Griffprogramm ist in der Materialausführung Bronze und ab sofort auch in Aluminium und Edelstahl erhältlich.

John Pawson im Interview mit FSB

Ein britisches Klischee: Understatement. Der Beweis, wie wahr dieses Klischee ist: John Pawson. Der Architekt aus London ist nicht nur bekannt für seine ruhigen, konzentrierten Bauten, die erst auf den zweiten Blick offenbaren, wie viel Aufwand in ihnen steckt. Auch er selbst setzt auf den diskreten Auftritt im Hintergrund. Den er aber mit dem ebenso typisch-britischen scharfen Humor zu würzen weiß. Ein Gespräch über Beton, sein erstes Berliner Projekt und den von ihm entworfenen Türdrücker 1242 für FSB.