fsb.de

Mechatroniker/-in

Die Ausbildung

Seit über 135 Jahren fertigt FSB Produkte für die Hand. In dieser Zeit haben wir es weit gebracht – z. B. ins New Yorker Museum of Modern Art und in die Bauten der renommiertesten Architekten der Welt. Das liegt nicht zuletzt an über 550 festen Mitarbeitern und über 30 Auszubildenden, die bei FSB ihre Zukunft in die Hand nehmen.

Der Mechatroniker ist Mechaniker und Elektroniker in einer Person. Er baut, montiert, installiert und wartet mechatronische Systeme.

Mechatroniker/-innen bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe mechatronische Systeme, z.B. Roboter für die industrielle Produktion. Sie stellen die einzelnen Komponenten her und montieren sie zu Systemen und Anlagen. Die fertigen Anlagen nehmen sie in Betrieb, programmieren sie oder installieren die dazugehörige Software. Dabei richten sie sich nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorgfältig, bevor sie diese an ihre Kunden übergeben. Außerdem halten sie mechatronische Systeme instand und reparieren diese.

Die Qualifikationen werden im Rahmen der Aufgabenstellungen in der werkseigenen Instandhaltungsabteilung vermittelt. Durch die hohe Fertigungstiefe und den Automationsgrad unserer Fertigung kommt es hier zu den vielfältigsten Problemstellungen, die immer wieder neue Lösungen erfordern.

In deiner Ausbildung profitierst Du von innerbetrieblichen Unterricht und regelmäßigen Weiterbildungsangeboten. Darüber hinaus eignest Du dir die notwendigen theoretischen Kenntnisse in der Berufsschule an. Auch bei deiner Prüfungsvorbereitung unterstützen wir dich intensiv.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre, bei guten Ausbildungsleistungen ist eine Verkürzung auf 3 Jahre möglich
Voraussetzung:– Fachoberschulreife
– Abitur
Ausbildungsinhalte:Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht, Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz, betriebliche und technische Kommunikation, Planen und Steuern von Arbeitsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse, Qualitätsmanagement, Prüfen, Anreißen und Kennzeichnen, manuelles und maschinelles Spanen, Trennen und Umformen, Fügen, Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten, Messen und Prüfen elektrischer Größen, Installieren und Testen von Hard- und Softwarekomponenten, Aufbauen und Prüfen von Steuerungen, Programmieren mechatronischer Systeme, Zusammenbauen von Baugruppen und Komponenten zu Maschinen und Systemen, Montieren und Demontieren von Maschinen, Systemen und Anlagen, Transportieren und Sichern, Prüfen und Einstellen von Funktionen an mechatronischen Systemen, Inbetriebnehmen, Bedienen und Instandhalten mechatronischer Systeme
Praxiseinsatz: Die Qualifikationen werden im Rahmen der Aufgabenstellungen der werkseigenen Instandhaltungsabteilung vermittelt. Durch die hohe Fertigungstiefe und den Automationsgrad unserer Fertigung kommt es hier zu den vielfältigsten Problemstellungen, die immer wieder neue Lösungen erfordern.
Einsatzbereich nach Abschluss der Ausbildung: – Instandhaltung
– qualifizierte Fertigungsbereiche
– Servicetechnik im Außendienst
– Elektronikmontage
Weiterbildungsmöglichkeiten: – Meister
– Techniker
– Diplom-Ingenieur

Übrigens haben über 90% aller leitenden technischen Angestellten ihre Karriere mit einer Facharbeiterausbildung begonnen.
Vergütungen:Die Ausbildungsvergütung beträgt monatlich:
im 1. Ausbildungsjahr 980,56 €
im 2. Ausbildungsjahr 1.029,38 €
im 3. Ausbildungsjahr 1.101,92 €
im 4. Ausbildungsjahr 1.197,18 €
Jahresurlaub: 30 Tage
Schülerpraktika: Zum Hineinschnuppern in beide Berufe bieten wir Schülerpraktika im Bereich Metalltechnik an. In drei Wochen lernt man die Ausbildungswerkstatt, den Werkzeugbau, die Instandhaltung sowie einige Fertigungsbereiche kennen.
Information: Besichtigungstermine der Lehrwerkstatt – auch mit Eltern – sind nach Vereinbarung möglich. Informationen dazu erteilt Herr Ulrich Hoffmeister, Telefon +49 5272 608-236.
Bewerbung für 2019: Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit
– Berufswunsch
– Lebenslauf
– letzte Zeugnisse

senden Sie bitte bis September 2018 an

Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
Personalabteilung
Nieheimer Straße 38
33034 Brakel

oder per E-Mail an