fsb.de

Der Türdrücker für das Carbon-Zeitalter: FSB 1262 von Shigeru Ban

Rennrad-Fahrer kennen die Frage: Carbon oder Aluminium? Der japanische Architekt und Pritzker-Preisträger Shigeru Ban hat zumindest für Türdrücker eine Antwort parat: Beides. Mit FSB 1262 hat Ban seine persönliche Idealvorstellung eines Türdrückers entwickelt, der sich mit seinem ganz individuellen Charakter der Hand andient und die ihn umgebende Architektur akzentuiert. Sein Entwurf kombiniert eine Handhabe aus Carbon mit einem Drückerhals aus Aluminium.

Der technologische Nimbus des silbern schimmernden Aluminiums harmoniert ausgezeichnet mit dem Hightech-Werkstoff Carbon und seinen besonderen Eigenschaften. Der im Rohzustand noch hochflexible Werkstoff hat nach der Aushärtung eine um den Faktor 5 höhere Festigkeit als Stahl – und dabei ein besonders geringes Gewicht. Mit diesen Stärken eröffnet das Material neue Möglichkeiten im Design wie auch in der Produktion. So können z. B. gänzlich problemlos Hohlformen gefertigt werden, die ohne jegliche Verstärkung im Kern auskommen. Die Herstellung der Hohlform-Handhabe von FSB 1262 ist reine Manufakturarbeit – und das Ergebnis ist so unverwüstlich wie optisch ansprechend: Die von FSB verwendeten Fasermatten haben eine besonders feine Webstruktur. Da die Handhabe nicht lackiert wird, kommt die Hand beim Zugreifen in den Genuss einer unverfälschten Carbon-Haptik. Als Alternative zur Aluminium-Carbon-Ausführung offeriert FSB eine vollständig aus Aluminium gefertigte Variante.

Ganz im Sinne der Bauvorschriften gehen Form und Funktion konstruktiv eine so einfache wie geniale Beziehung ein: Der spezielle Drückerhals kommt sowohl für normale wie auch für verkröpfte Modellausprägungen zum Einsatz. Der Querschnitt der Handhabe ist eine griffige Ellipse, die im 45 Grad-Schnitt eine kreisförmige Fläche zeigt. Diese Geometrie ermöglicht im Abschluss der Handhabe eine formale Konsequenz bei Modellen mit bzw. ohne Return. Der Türdrücker FSB 1262 ist eingebettet in seine abgestimmte Produktfamilie aus Glastürbeschlag, Drückern für Rahmentüren, Knöpfen und Fenstergriff.

Über FSB

Das Kürzel FSB ist weltweit ein Synonym für ästhetisch und funktional hochwertige Systemlösungen für Türen und Fenster – und darüber hinaus. Architekten und Bauherren greifen bevorzugt nach Produkten aus Brakel, weil sie bei FSB ein ausgeprägtes Verständnis für die Anforderungen des modernen Bauens und hohe Designkompetenz antreffen. Ob klassischer Beschlag, elektronische Zutrittskontrolle oder das ErgoSystem® für barrierefreie Sanitärausstattung: Alles, was im umbauten Raum mit Greifen und Griffen in Zusammenhang steht, wird aus einer Hand bedient.

Franz Schneider
Brakel GmbH + Co KG

Karin Padinger
Nieheimer Straße 38
33034 Brakel
Telefon: +49 5272 608-105