fsb.de

FSB AGL® – Ausgleichslager

Schnelligkeit und Präzision

AGL® von FSB steht seit mittlerweile mehr als drei Jahrzehnten für eine Kategorie von unübertroffenen Objektbeschlaglösungen. AGL® wartet mit Produkt- und Montagevorteilen auf, die an der Tür neue Maßstäbe setzen. Millionenfach erwiesen ist deren nachhaltige Dauerfunktion.

AGL® ist nicht nur zum Nonplusultra unter Architekten avanciert, sondern überzeugt mit durchdachter Technik und nachhaltiger Funktion seit mehr als 30 Jahren Verarbeiter, Bauherren, Betreiber und Investoren in gleicher Weise. FSB hat diesen Klassiker neu durchdacht und einer Überarbeitung unterzogen, ohne dabei den technischen Kern und bewährte Funktionalitäten zu verändern.

  • Festdrehbare Ausgleichslagerung AGL® mit reibungsarmen und wartungsfreien teflonbeschichteten Gleitlagerbuchsen
  • Ausgleichslagerung zum Ausgleich von Montage- und Fertigungstoleranzen im Bereich Türbohrungen, Schloss/Schlosstasche und Stabilstift
  • Formschlüssige Verbindung von Stiftund Lochteil zur optimalen Ableitung der auftretenden Kräfte ins Türblatt
  • vormontiert als Stift- und Lochteil-Adapter-Halbgarnitur
  • Überlegenheit Benutzerkategorie 4 / EN 1906 mit mehr als 1 Mio. geprüfter Betätigungen

AGL® – mühelose Verschraubung dank Adapter-Halbgarnitur. Der Vorteil: Die beiden AGL®-Halbgarnituren lassen sich gänzlich mühelos verschrauben, weil nicht länger am Türdrücker beziehungsweise am Türdrückerhals „vorbeigeschraubt“ werden muss.

FSB AGL® im Überblick

Produktvarianten

  • Rosettengarnituren (rund + eckig, aufliegend) mit Lochung PZ, BB, CH-RZ sowie WC-Ausführung
  • Kurz- und Langschildgarnituren (oval + eckig) mit Lochung PZ, BB, CH-RZ sowie WC-Ausführung
  • Alle Varianten auch als Wechselgarnitur
  • Stabilstift für Türstärken 39–48 mm
  • Türstärken 29–98 mm ebenfalls lieferbar; weitere Türstärken auf Anfrage
  • Stiftstärken 8, 8,5 und 9 mm
  • Materialien Aluminium, Edelstahl und Bronze

Einfache und verarbeiterfreundliche Montage

AGL® Garnituren zeichnen sich durch eine konstruktive Besonderheit aus, die die Montage erheblich vereinfacht: Das Türdrücker-Lochteil wurde von dem Teil des Türdrückeransatzes entkoppelt, in dem der FSB Stabilstift festgesetzt wird. Auf dieser Lochteil-Adapter-Halbgarnitur wird der Türdrücker erst festgesetzt, nachdem die Adapterseite mit der Stiftteilseite verschraubt worden ist.

Mühelose Verschraubung dank Adapter-Halbgarnitur

Der eklatante Vorteil: die beiden Garniturhälften lassen sich mühelos verschrauben, weil nicht mehr am Türdrücker bzw. am Türdrückerhals „vorbeigeschraubt“ werden muss. Akku-Schrauber lassen sich so axial und damit exakt der Schraubrichtung entsprechend ansetzen. Hiernach wird der Türdrücker auf den Adapter geschoben und mittels Madenschraube zusammen mit der Adapter-Halbgarnitur festgesetzt. Das seit Jahrzehnten bewährte Konstruktionsprinzip des FSB-Stabilstifts blieb hierbei unangetastet. Alle AGL®-Garniturtypen sind in Zukunft nach diesem Konstruktionsprinzip ausgeführt.

Hochhaltemechanismus B

Ein Hochhaltemechanismus mit Federvorspannung nach EN 1906/Ausführungsart B macht dauerhaft Schluss mit hängen­den Türdrückern.

Präzise 0°-Stellung

AGL®-Garnituren beinhalten ferner einen in die Hochhaltemechanik integrierten 0°-Anschlagpunkt. Diese Technik macht Schluss mit nicht exakt waagerecht positionierten Türdrückern. Oftmals werden sie von der Schlossfeder um ca. 2° aus ihrer – im Idealfall waagerechten – Position nach oben gedrückt. Der AGL®-Hochhaltemechanismus kompensiert etwaige Wirkungen der Schlossfeder von vornherein.

Produktübersicht