fsb.de

25hours Hotel, Zürich Langstrasse

Werner Aisslinger

Produkte

Zwischen Schickeria und zwielichtigem Milieu

Viele Hotels bieten heute mehr als einen Schlafplatz. Sie ziehen mit ihrem Angebot neben Übernachtungsgästen auch Einheimische an. Die Hotelkette 25hours verfolgt seit über zehn Jahren diesen Trend. Jedes Haus, neun gehören mittlerweile zum Portfolio, wird dafür individuell gestaltet, mit ortsspezifischen Themen bespielt. Neuster Zugang ist das Hotel Zürich Langstrasse, das mit seiner besonderen Lage zwischen Europaallee und Langstrassenquartier den bisher vielleicht spannendsten und schwierigsten Kontext bot. Wie schon beim Bikini Berlin zeichnet auch hier das Studio Aisslinger für die Innenraumgestaltung verantwortlich.

Nicht jeder mag sich mit dem neuen Stadtteil anfreunden, der sich entlang der Bahngleise vom Zürcher Hauptbahnhof bis zur Langstrasse erstreckt. Seit 2009 wird, basierend auf einem Masterplan von KCAP Architects&Planners, ein Areal von 78.000 m² bebaut. Noch bis 2020 entsteht dort ein vielfältiger Nutzungsmix, der Gewerbe-, Einzelhandels- und Büroflächen, hochpreisige Wohnungen oder auch eine Hochschule umfasst. An ihrem westlichen Ende grenzt die Europaallee an das Langstraßenquartier im Kreis 4, ein heterogenes Viertel, das durch sein Rotlichtmilieu, kleine Galerien, Läden und Bars sowie eine bunt gemischte Bevölkerung geprägt ist.

Genau an dieser Stelle, wo das schicke Neubauviertel auf seinen wilden Nachbarn trifft, befindet sich in einem schlichten Solitär das neue 25hours Hotel. Realisiert wurde der siebengeschossige Bau zusammen mit einem angrenzenden Wohn- und Geschäftshaus vom Zürcher Büro e2a eckert eckert architekten. Mit seiner dunklen Fassade aus Glasfaserbeton und den großen Fensterrahmen aus pulverbeschichtetem Aluminium zeigt sich der Bau als beinah schwarzes Volumen. Im Inneren geht es dagegen farbenfroh und mit einem Material- und Themenmix zur Sache: Rohe Sichtbetondecken treffen auf glänzende Oberflächen, sägeraues Holz und bunte Stoffe.

Design und Philosophie

Foto: Steffen Jänicke

Für die Gestaltung des Hotels entwickelten Werner Aisslinger und sein Team das Konzept „Pocket Universe“: „Wir wollen das Aufeinanderprallen von zwei Welten an diesem Ort mit einem Augenzwinkern einfangen und das Hotel als eigenes kleines Universum in Szene setzen“.

Vom Rotlichtviertel inspiriert

Wer dieses „Universum“ betritt, gelangt zunächst an die Rezeption, die zugleich ein Leihhaus ist. Hier kann der Gast an manchen Tagen etwas für eine Übernachtung in Zahlung geben oder einen Gegenstand erstehen. Für den Anfang haben die Gestalter die großen Glasvitrinen bereits mit Fundstücken aus Brockenhäuser befüllt – so heißen die Trödelläden in der Schweiz.

Und auch im Erdgeschoss mit Restaurant, Bar und Lobby sowie dem ersten Obergeschoss mit Lounge- und Arbeitsbereich, wurde Vintagemobiliar zwischen die neuen Designermöbel gemischt. Für die 170 Zimmer dienten das Rotlichtviertel, die Belle Epoque und die großen Metropolen als Inspiration. Die Farben gehen von kräftigen Rot- und Lilatönen in den „Red Light“-Geschossen über zu gedecktem Pastell in der Bel Etage und schließlich zu kühleren Grün- und Blautönen in den beiden Penthouse-Ebenen. Die Möbel wurden größtenteils selbst entworfen, startete Aisslinger seine Kariere doch als Möbel- und Produktdesigner. So ist es nur konsequent, dass der von Aisslinger selbst erschaffene Türdrücker FSB 10 1226 für die Hotelzimmer gewählt wurde.

Durch die Vertiefung am Rotationspunkt für den Daumen und die abgerundeten Kanten liegt er angenehm in der Hand und besticht zugleich durch sein modernes, geradliniges Design. Damit verbindet er, wie auch die Zimmerausstattung, Komfort mit Stil und Raffinesse. Wer ein wenig Zeit mitbringt, kann im 25hours zahlreiche kleine Details entdecken, die mit einem Augenzwinkern auf den besonderen Kontext des Hotels reagieren. Sei es ein Paternoster, der verschiedene Fantasiewelten auf- und abfahren lässt oder ein vom Künstler Tobias Rehberger gestaltetes Fliesenkunstwerk, das mit Motiven aus dem Rotlichtmilieu spielt. Ihnen gemein ist die Orientierung hin zum Langstraßenquartier, wodurch das Hotel eine Annäherung an seinen bunten Nachbarn unternimmt.

Objektdetails

Fotos: 25hours

Standort

25hours Hotel

Langstrasse 150
8004 Zürich
Schweiz

Anfahrt planen