La Maison Saarlouis

CBAG Studio architekten

Produkte

Savoir-Vivre in Saarlouis

Savoir-vivre und Laissez-faire – zwei Begriffe wie ein Urlaub voller wohligem Genuss und Nichtstun. Ursprünglich wollte der Bauherr von La Maison nur ein Restaurant eröffnen. Zu unserem Glück besann er sich eines Besseren und schuf ein frankophiles Kleinod, das nun nicht nur zum Essen, sondern auch zum Übernachten lädt. Architektonisch ist das 4-Sterne-Hotel ein spannendes Ensemble aus Alt und Neu, aus einer restaurierten Villa samt Anbau, die mit zwei zeitgenössischen, abstrakt modernen Erweiterungsbauten kontrastiert. Das ortsansässige Büro CBAG Studio architekten um Christina Beaumont

und Achim Gergen hat die kluge Umnutzung und Erweiterung zum Hotel realisiert. Dafür wurden sie unter anderem mit dem Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten Saar 2017 ausgezeichnet. Die erste Erweiterung ist ein klar strukturierter, reduzierter dreigeschossiger Bau, dessen großer Coup seine elektrisch faltbare Fassade ist. Durch die erdigen Töne der zart perforierten Aluminiumbleche fügt sich die Architektur in die Atmosphäre des mit großen alten Bäumen bestandenen Gartens ein, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Dennoch

spiegelt die Fassade auch die Industriegeschichte der Stadt Saarlouis. Der größte Eingriff in den Bestand ist seine Öffnung in Richtung Neubau. Hier haben die Architekten eine markante wie großzügige Stahltreppe eingefügt. Und hier zeigt sich auch die Kraft der zeitgenössischen Architektur und Technik. In acht Teilen digital vorproduziert wurde die Treppenskulptur an Flaschenzügen im Raum austariert und zusammengeschweißt. Heute erschließt sie die Suiten im Obergeschoss des Altbaus wie auch die Gästezimmer des Neubaus.

Architekt und Objekt

Foto: © CBAG. Studio

„Die Architektur von La Maison ist sehr reduziert und verbindet sich über die Materialität mit der frankophilen Geschichte des Ortes und gleichzeitig mit dem industriellen Erbe der Region. Die Materialien sind so gewählt, dass sie mit der Zeit ihre eigene Patina entwickeln – eine Art der Nachhaltigkeit, die einzigartig schön ist," so Christina Beaumont von CBAG Studio.

Natur und Urbanität

Das kluge Arrangement der zum Garten orientierten Gästezimmer entlang eines gezahnten Flurs eröffnet den Gartenzimmern jeweils einen geschützten dreieckigen Außenbereich. Die zur Straße ausgerichteten Stadtzimmer zeichnen sich durch ihre urbane Inneneinrichtung aus. Anders als viele heutige Hotels, die egal an welchem Ort das gleiche Design verfolgen und mit Stadt und Land, in dem sie stehen, keine Verbindung eingehen, ist La Maison klar in Saarlouis verwurzelt. Das zeigt sich an architektonischen Elementen, wie der faltbaren Aluminiumfassade, genauso wie am detailverliebten Interieur.

Im Garten sorgen Cortenstahl-Elemente für Struktur und bilden angenehme Kontraste zum Grün des Parks. Erneut wird so auf die Industriegeschichte Saarlouis referenziert. Mitten im Park gelegen findet sich auch der zweite, kleinere Erweiterungsbau des Hotels, der ebenfalls von CBAG Studio geplant wurde. Das enge Band zwischen Architektur und Natur spiegelt sich in den verwendeten Materialien wider, den Farbgebungen der Zimmer, dem Einsatz von Holz. Der Eingangsbereich greift das Thema des Cortenstahls auf. Die Fassade wurde in Holz realisiert, das, sägerau und geölt, an die Farbigkeit der Hauptgebäude anschließt.

„Für unsere Auswahl der FSB-Griffe war die schlichte Zeitlosigkeit des Modells ausschlaggebend. Es ist präsent und fügt sich gleichzeitig zurückhaltend in das Gesamtbild ein“, so beschreiben es die Architekten von CBAG Studio. FSB-Modell 1076 geht auf die Idee von Robert Mallet-Stevens und seine Idee, einen getrennten Rundstab durch Gehrung wiederzusammenzufügen. Um die ruhige Erscheinung der Gästezimmer im La Maison zu unterstreichen sind die technischen Einbauteile und Bedienelemente, wie Lampen, Schalter, Steckdosen, Armaturen und Heizkörper in schwarz gehalten – so auch die Griffe, die in `Aluminium gestrahlt schwarz eloxiert´ verbaut wurden.

Objektdetails

Fotos: © Brigida González

Standort

LaMaison Saarlouis

Prälat-Subtil-Ring 22,
66740 Saarlouis,
Deutschland

Anfahrt planen